Café Royal verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Website weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Signature Cake Paris “Modern Rouge”

Sommerlicher Cheesecake: Liebe auf den ersten Biss

Wir stellten den kulinarischen Influencer Hervé Palmieri, den Autor des Blogs Hervé Cuisine, vor eine besondere Herausforderung: Er sollte eine Nachspeise kreieren, das perfekt zu einem vollmundigen Café Royal Espresso passt. Das Resultat kann sich sehen lassen: Der Cheesecake mit Himbeeren, Pistazien und zarter Vanillenote hat das Potential, sogar den Eiffelturm zum Schmelzen zu bringen!

1592d87498fac8

Kaffee ist ein äußerst komplexes Getränk. Gerösteter Kaffee enthält in der Tat nicht weniger als 1000 verschiedene Aromen. Die Intensität der einzelnen Aromen hängt zudem stark von Herkunft und Aufbereitung ab. Die perfekte Wahl eines passenden Desserts ist also ein wahres kulinarisches Experimentierfeld für Chefköche.

Foodpairing? Sagten Sie Foodpairing?

Die Kunst des Foodpairings ist eine relativ junge Disziplin und revolutioniert die klassischen Regeln der hohen Kochkunst. Der Trend entstand im Jahr 2007 in der Küche von Heston Blumenthal und beruht auf der Idee, dass Kombinationen von Lebensmitteln dann funktionieren, wenn die Zutaten gemeinsame Geschmackseigenschaften haben. Durch das Zusammenspiel von Gastronomie und Wissenschaft entstehen so spannende Duette wie Kaviar mit weißer Schokolade, Kalbfleisch mit Thunfisch, Avocado mit Erdbeeren sowie weitere kulinarische «Aliens».

Jedem Kaffee sein Dessert

Folgen wir den Prinzipien des Foodpairings, so lassen sich mit Kaffee geradezu tollkühne Kombinationen wagen, zum Beispiel mit Rindfleisch, Erdnuss oder sogar Bier. Hervé entschied sich dafür, die intensiven Aromen des Café Royal Doppio Espresso aus der «Italian Edition» mit den zarten Aromen von Pistazie und Vanille zu verheiraten. So entstand der “Modern Rouge”!

2592d874807e8c

Zutaten:

100 g Mascarpone

100 g flüssige Sahne (30 % Fettgehalt)

100 g Frischkäse

1 Vanilleschote

50 g Zucker

200 g Himbeeren

150 g Teegebäck

50 g gemahlene Pistazien

30 g geschmolzene Margarine oder Butter

1 EL Wasser

Zubereitungszeit:

15 Minuten Vorbereitung; anschließend sollte der Cheesecake 4 Stunden kalt gestellt werden

 

Portionen:

6 Mini-Cheesecakes

 

Küchengeräte:

6 runde Förmchen, Schüssel, Küchenmaschine oder Handmixer

3592d87458b22d

4592d8743b1004

Zubereitung des Cheesecake

1. Bereiten Sie den Boden der Cheesecakes zu. Zerkleinern Sie dafür das Teegebäck mit dem Mixer und fügen Sie die gemahlenen Pistazien hinzu. Geben Sie die geschmolzene Margarine und das Wasser dazu und vermengen Sie die Masse, bis eine leicht bröckelige Konsistenz entsteht.

2. Verteilen Sie die Masse auf die einzelnen Förmchen und drücken Sie sie fest. Lassen Sie sie für 15 Minuten auskühlen.

3. Stellen Sie Sahne, Mascarpone und Frischkäse für 15 Minuten kühl. Vermengen Sie zuerst die Sahne und den Mascarpone – beides noch gut gekühlt – und fügen Sie dann Frischkäse, Vanille und Zucker hinzu.

4. Verteilen Sie die Masse auf die Förmchen. Dafür verwenden Sie am besten Rhodoid-Folie, um später beim Herausnehmen aus den Förmchen saubere Konturen zu erhalten.

5. Streichen Sie die Oberseite der Cheesecakes glatt und stellen Sie sie für mindestens 4 Stunden kühl.

6. Lösen Sie die Cheesecakes aus den Förmchen und garnieren Sie sie mit Himbeeren und gemahlenen Pistazien.

5592d87427b47d

6592d874155b98

7592d873fc80d5

Und jetzt heißt es: Eine Tasse Doppio Espresso zubereiten, zurücklehnen und Dessert genießen! Bon appétit!