Café Royal verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Website weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Rezept: Mini Espresso-Lebkuchen-Torte

Weihnachtliches Dessert mit Mhhh-Garantie

Gute Nachrichten für alle durchgedrehten Nudelhölzer und glühenden Ausstechförmchen: Ihr dürft euch eine Pause gönnen. Denn Star dieses Rezepts sind keine typisch weihnachtlichen Plätzchen, sondern eine feine Sahnetorte – im unüblichen Format. Zwar ist das “Törtchen” nur halb so breit, dafür aber doppelt so hoch wie gewohnt.

S61B4503

Es gibt viele Gründe, weshalb Sie sich eventuell nicht an das Dessert des letztjährigen Weihnachtsmenüs erinnern: Erstens, es gab keins. Zweitens, es war nicht sonderlich delikat. Drittens, Sie haben es aufgrund einer Allergie gegen eine der Zutaten schweren Herzens Ihrem Tischnachbarn vermacht. Allesamt sehr ärgerlich, wie wir finden. Deshalb möchten wir Sie gerne zum Nachbacken unserer Mini Espresso-Lebkuchen-Torte animieren. Und wir hoffen natürlich, dass Ihnen dieses Dessert in bester Erinnerung bleibt!

Kuchenteig:

150 g Zartbitterschokolade

6 Eier

330 g Zucker

2 Portionen Café Royal (2 x 40 ml)

150 g Butter (Zimmertemperatur)

450 g Mehl

1 Pck. Backpulver

1 Prise Salz

4,5 TL Lebkuchengewürz

60 ml Milch

 

Vanille-Butter-Creme:

300 g Butter (Zimmertemperatur)

325 g Frischkäse

400 g Puderzucker

4-5 Tropfen Vanilleextrakt

 

Kandierter Rosmarin & Cranberries:

100 ml Wasser

300 g Zucker

10 frische Rosmarinzweige

1 Handvoll frische Cranberries

Zubereitungszeit:

3-5 Stunden – je nachdem, ob die drei Tortenböden mit nur einer Form (nacheinander) oder mit drei Formen (gleichzeitig) gebacken werden

 

Backzeit:

35 Minuten bei 200 °C Ober- und Unterhitze / 180 °C Umluft

 

Portionen:

8 Stückchen

 

Küchengeräte:

kleiner Topf, große Rührschüssel, Handrührgerät oder Küchenmaschine (Schneebesenaufsatz), Sieb, Waage, Tortenform (Silikon- oder Springform) mit 15 cm Durchmesser, Tortenspachtel oder Winkelpalette, Torten- oder Ofenrost, Teigschaber

S61B4395

Code: WEBU0D

S61B4371

Zubereitung: Kandierter Rosmarin & Cranberries

1) Mischen Sie zuerst das Wasser mit der Hälfte des Zuckers (150 Gramm). Lassen Sie beides in einem kleinen Topf aufkochen, bis ein Sirup entsteht.

2) Ziehen Sie dann alle Rosmarinzweige einzeln durch den Sirup und legen Sie sie zum Abtropfen auf ein Gitter.

3) Tauchen Sie anschließend die Cranberries in den Sirup und lassen Sie auch diese auf dem Gitter abtropfen.

4) Die aromatischen Zweige und die roten Beeren benötigen danach ein Päuschen, um vollständig zu trocknen – ideal über Nacht, mindestens aber für ein paar Stunden.

5) Wälzen Sie anschließend die trockenen Rosmarinzweige sowie die Cranberries im restlichen Zucker.

Zubereitung: Espresso-Lebkuchen-Teig

1) Heizen Sie Ihren Ofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze beziehungsweise 180 °C Umluft vor.

2) Bringen Sie zunächst die Schokolade im Wasserbad zum Schmelzen und lassen Sie sie danach etwas abkühlen.

3) Bereiten Sie zwei Portionen Espresso zu, rühren Sie diese unter die Schokolade und lassen Sie die aromatische Masse wieder etwas abkühlen. Wenn die Zeit drängt, bereiten Sie stattdessen einfach einen doppelten Espresso zu – zum Beispiel den Café Royal Doppio Espresso.

4) Schlagen Sie die Eier und den Zucker in einer Rührschüssel auf. Die Masse sollte richtig schön schaumig sein, bis sie sich im Volumen fast verdoppelt hat.

5) Schneiden Sie jetzt die Butter in dünne Scheiben und fügen Sie diese unter ständigem Rühren zur Zucker-Ei-Masse hinzu.

6) Ist die Butter komplett eingerührt, gesellen sich Mehl und Backpulver dazu – am besten durch ein Sieb gestreut, dann behält die Masse ihre cremig-luftige Konsistenz. Auch die abgekühlte Schokoladen-Espresso-Masse wird nun untergehoben.

7) Danach haben Salz und Lebkuchengewürz ihren Auftritt: Einfach zur bestehenden Masse hinzufügen und ein paar Minuten rühren.

S61B4547

S61B4579

8) Geben Sie abschließend die Milch dazu und rühren Sie diese vorsichtig unter.

9) Der fertige Teig ergibt circa eineinhalb Kilo. Er wird zu drei gleichen Anteilen (500 Gramm je Backform) gebacken. Bei drei verfügbaren Formen, backen Sie alle drei Böden zeitgleich im Ofen. Ist nur eine Form vorhanden, backen Sie die Böden nacheinander – das dauert ein wenig länger, tut dem Törtchen aber keinen Abbruch.

10) Füllen Sie nun den Teig in die Form und lassen Sie ihn 35 Minuten backen.

11) Testen Sie mit einem Holzstäbchen, ob der Boden durchgebacken ist: Wenn noch Teigreste am Stäbchen kleben, sollte der Boden eine Ehrenrunde im Ofen drehen. Wenn nicht, lassen Sie die Form kurz auskühlen und stürzen Sie den Tortenboden anschließend auf ein Abkühlgitter.

12) Backen Sie die restlichen beiden Böden nach dem gleichen Prinzip.

13) Prüfen Sie, ob alle drei Böden komplett ausgekühlt sind. Schneiden Sie dann mit einem scharfen Messer jeweils die Oberseite (Deckel) ab, sodass jeder Boden drei Zentimeter hoch ist.

Zubereitung: Vanille-Butter-Creme

1) Schlagen Sie die Butter mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine schön cremig.

2) Fügen Sie zwei Esslöffel Puderzucker hinzu – unbedingt durch ein Sieb gestreut, sonst bilden sich Klümpchen!

3) Geben Sie den Frischkäse nach Geschmack 4-5 Tropfen Vanilleextrakt zur Creme.

4) Fügen Sie nach und nach den restlichen Puderzucker dazu, ebenfalls durch ein Sieb gestreut.

5) Falls die Creme statt luftig-geschmeidig etwas zu flüssig ist, stellen Sie sie zehn Minuten in den Kühlschrank und schlagen Sie sie vor dem Bestreichen nochmals zwei Minuten auf.

S61B4442

Code: WEBI8X

S61B4409

Schichten der Torte

1) Befestigen Sie den ersten Tortenboden mit etwas Vanille-Butter-Creme auf einer Tortenplatte oder alternativ einem flachen Teller.

2) Bestreichen Sie den Boden mit rund einem Viertel der Creme.

3) Setzen Sie dann den zweiten Boden auf die Creme und drücken Sie ihn leicht an. Falls die Böden zu sehr hin und her rutschen, verwenden Sie Tortenstäbe oder normale Holzstäbchen zum Fixieren.

4) Bestreichen Sie den zweiten Boden ebenfalls mit rund einem Viertel Creme.

5) Setzen Sie den dritten Boden mit der Unterseite nach oben auf die Creme, sodass die Torte mit einer glatten Fläche abschließt.

6) Verteilen Sie ein weiteres Viertel Vanille-Butter-Creme wellenartig auf dem obersten Boden. Die restliche Creme verstreichen Sie rundherum um die Torte – der Optik zuliebe sollten die Böden noch dezent zu sehen sein.

7) Verzieren Sie anschließend die oberste Cremeschicht nach Belieben mit den kandierten Rosmarinzweigen und Cranberries – hübsch wirkt ein Kranz rings um die Außenkante der Torte.

8) Stellen Sie die Torte unbedingt kalt, damit die Creme gut aushärtet. So gelingen beim Schneiden der Torte saubere Kanten.

9) Servieren Sie jedes Stückchen Torte auf einem Teller – umgelegt auf die Schnittkante lässt es sich wegen der stolzen Höhe angenehmer essen. Wir wünschen guten Appetit und besinnliche Festtage.

S61B4525

S61B4712

Übrigens, das Schlimmste, was beim Nachbacken dieses Törtchens passieren kann: Sie müssen es auf Wunsch Ihrer Gäste ab sofort zu jedem Fest servieren. Am Espresso soll‘s nicht scheitern – wir sorgen für genügend Café Royal, versprochen.